Trüffelhund-Universität

Mein Hund hat den Aufnahmetest der Universität für Trüffelhunde nicht bestanden. Ja, richtig gelesen. In der wunderschönen Region Langhe im Piemont betreibt Gianni die „Università dei cani da tartufo“. Er bringt den Vierbeinern bei, mit ihrer Nase die wertvollen weißen Trüffel der Region zu erschnüffeln und ihren Herrchen und Frauchen entweder ein leckeres Essen oder ein gutes Einkommen zu sichern.

In der Hoffnung auf baldigen Geldsegen wollte ich wissen, ob meine Hündin Bula – natürlich hochbegabt in den Augen der Besitzerin –  für die Suche geeignet ist. Leider hat Bula den Testtrueffel nur kurz angeschnuppert und sich dann wieder dem Stöckchen gewidmet. Das vernichtende Urteil: Nicht genug Potenzial, um mit Bula zu arbeiten. Wir widmen uns also wieder dem Frisbee.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Norditalien, trueffel

3 Antworten zu “Trüffelhund-Universität

  1. ako

    Ein klares Zeichen für Hochbegabtheit. Trüffel erweisen sich nach mehreren Würfen weniger robust als ein gutes Stöckchen.

  2. Ich esse auch keine rohen Pilze!

    P

  3. Sonderbarer Aufnahmetest: Einem Hund, der auf Anhieb auf den Geruch von Tuber magnatum „abfährt“ muss ich noch beibringen diese zu finden? – Das kann er doch schon.
    Von einer seriösen Schule/Universität kann ich doch erwarten, dass hier jeder Schüler trainiert wird. Aber als Team. Dazu gehört also auch die Hundeführerin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s