Binario 21: Mailand-Auschwitz

Binario 21. Von diesem Gleis am Mailänder Hauptbahnhof fuhren die Züge nach Auschwitz ab. Zwischen Ende 1943 und Anfang 1945 verließen 15 versiegelte Züge mit jüdischen Menschen die norditalienische Stadt gen Norden.

Heute, nach jahrzehntelangen Bemühungen der Überlebenden wird hier der erste Stein für ein Denkmal der Shoa gelegt. Nur wenige haben das Vernichtungslager überlebt. Die heute noch Lebenden waren damals Kinder und können bis heute das Wegschauen nicht verstehen.

In diesen Tagen, in denen aus Polen von einem katholischen Bischof wieder Zweifel laut werden am Holocaust, ist es ein beruhigender Kontrast, dass Mailand sich der Vergangenheit stellt und ein Denkmal errichtet.

Video im Corriere della Sera:

 http://www.corriere.it/cronache/10_gennaio_26/damico-shoah-memoriale_13d45178-0a4f-11df-9ce5-00144f02aabe.shtml

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter italien, Mailand, Norditalien, Politik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s