(Un)Einheit Italiens

Das Bruttoinlandsprodukt, die medizinische Versorgung, Straßen und Brücken  – Italien ist zweigeteilt. Norden und Süden. Trotz jahrzehntelanger „Solis“ hat sich sich daran leider kaum etwas geändert.

Im kommenden Jahr zelebriert Italien 150 Jahre Einheit. Doch nach feiern ist immer weniger Menschen zumute. Auch das Festtagskomitee schmilzt immer weiter. Da die Regierung immer weiter die Gelder und Zuständigkeiten kürzte sind zuletzt unter anderem der Ex-Präsident Carlo Azeglio Ciampi und die Schriftstellerin Dacia Maraini zurückgetreten.

 Wer mehr über die historischen Hintergründe der schwierigen Einheit Italiens lesen will:

 http://sositalien.wordpress.com/

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s