Pippo, der Schirmmacher

Donnerstag ist es wieder soweit.

Pippo, der Ombrellaio, der Schirmmacher kommt in mein Gebäude. Es gibt sie tatsächlich noch, diese Handwerker, die vom Wind ramponierte Regenschirme reparieren können.  Mitten in der modernen Großstadt Mailand.

Bei meinen Billig-Schirmen (ich lasse sie ohnehin immer liegen) grenzt es jedoch an Beleidigung, die Pippo zu übergeben.

Vielleicht ahbe ich noch ein paar stumpfe Scheren im Haus. Scherenschleifer (Arrotino) ist Pippo schließlich auch.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter italien, Norditalien, Tradition

Eine Antwort zu “Pippo, der Schirmmacher

  1. Pingback: Von wegen Service-Wüste: hier wird noch geschliffen | kortissimo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s