Die Psychologie der Tifosi

Vergessen Sie Fahnenmehr und Nationalfarben-Schweißband ! In Italien ist vom WM-Fieber kaum etwas zu spüren.

Letztes Wochenende in Deutcshland war ich überwältigt vom Fußballtaumel Deutschlands. Selbst in der Apotheke bekam ich einen Kuli mit einem Fußball an der Daumenspitze.

Zurück in Italien ein nüchternes Bild. Man mag nun über die aktuelle Mannschaft sagen was man will. Aber sie sind immer noch amtierender Weltmeister.

Einen Taxifahrer darauf angesprochen, erklärte der mir, es liege an der Auswahl des Nationaltrainers Lippi. „Wir sind beleidigt“, sagte der junge Mann, weil man die (alternden) Campioni des letzten Mals nicht wieder aufgestellt habe. Das soll also der Grund sein ?

Gestern lieferte mir eine Kollegin eine bessere Antowrt. „Du hast die Psychologie der italienischen Männer nicht verstanden“ tadelte sie mich. „Die sind alle abergläubig. Wenn sie zu viel Siegesgewissheit zur Schau tragen, könnten sie damit ein Unglück herbeibeschwören“.

Ganz egal scheint ihnen die WM tatsächlich nicht zu sein: 24 Millionen Italiener schauten sich das erste Spiel ihrer Mannschaft aus. Desinteresse sieht anders aus.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter italien, Sport, Tradition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s