Leere Kioske – Protest gegen den Maulkorb

Kein Corriere della Sera, keine Repubblica und auch keine Wirtschaftszeitung Sole 24 Ore.

Italiens Verleger und ihre Journalisten streiken. Nicht alle, aber die meisten und vor allem die größten unter ihnen. Sie protestieren gegen das geplante neue Gesetz, dass Telefonabhörungen der Polizei beschränkt und dass die Veröffentlichung der Inhalte unter empfindliche Strafen stellt: den Zeitungen drohen Geldstrafen , den Journalisten sogar Gefängnis.

Mafia- und Terrorismusexperten befürchten, dass ihr Ermittlungen dadurch erheblich eingeschränkt werden.

Völlig leer waren die Zeitungsregale heute dennoch nicht:

Il Giornale (das zum Berlusconi-Imperium Fininvest gehört) erschien ebenso wie die regierungsnahe Zeitung Libero und Il Foglio, das vom ehemaligen Berlusconi-Minister und heutigen Freidenker Giuliano Ferrara geleitet wird.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s