Ansturm auf Ikea

 Nein, es ist nicht der Billy-Schlussverkauf, der zigtausende Italiner zu Ikea strömen lässt. Es sind die 240 Arbeitsplätze, die gestern beinahe den Server des schwedischen Möbelhauses in Italien lahmgelegt hätten.

Innerhalb von 72 Stunden haben sich bereits 24000 Menschen beworben. Die Chancen stehen damit 1:100 und die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 10. Oktober.

Ein bedenkliches Zeichen für die hohe Arbeitslosigkeit vor allem unter den jungen Menschen in Italien: Erst diese Woche wurde bekannt, dass mehr als in Viertel der Italiener zwischen 15 und 24 Jahren arbeitslos ist.

Oder war es doch der Berlusconi-Effekt ?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Berlusconi, Internet, italien, Shopping, Wirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s