Benigni und die Mafia

Der Oscar-Preisträger Roberto Benigni hat gestern Abend ein Glanzstück im italienischen Fernsehen hingelegt. 

Er hat den Mafioso Schiavone, der den Schriftsteller Roberto Saviano mit dem Tod bedroht hat, aufgerufen, ein Buch zu schreiben. „Einen umbringen, weil er ein Buch geschrieben hat !  Auge um Auge, Zahn um Zahn. Schreib Du doch auch ein Buch, Schiavone, weil er ein Buch gecshrieben hat! Bring ihn mit einem Buch um !“

Den Mut, als Komiker den Humor gegen einen Mafioso zu nutzen, ist genial, weil sie den Respekt und die Angst vor ihm ins Lächerliche zieht.  Und die Macht dieser Menschen beruht schließlich auf der Angst der Menschen vor ihnen.

Hut ab, Benigni !

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter italien, Mafia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s