Kartoffeln al dente…

…oder auch das Kartoffel-Problem.

Ich bleibe heute mal beim Thema Deutsches Essen und widme mich der Kartoffel. Es ist nämlich wirklich schwierig für deutsche Kartoffel-Esser in Italien.

Für die Italiener unter den Lesern: In Deutschland unterscheiden wir zwischen festkochend und mehlig, da gibt es Kartoffeln mit Frauennamen wie Linda, Charlotte oder Filea .

In meinem Supermarkt um die Ecke in Mailand dagegen habe ich die Wahl zwischen Kartoffel (Patata) und Kartoffel angereichert mit Selen (Patata con selenio) . Das war`s.  Und jedes Mal ärgere ich mich beim Kochen, dass die Dinger außen noch hart sind und innen schon zerfallen.

Was ist denn schlimm daran ? mag der Italiener jetzt denken. Kartoffel ist Kartoffel. Aber das ist genauso wie wie Deutsche oft nicht verstehen können, was gute Pasta ausmacht: wenn sie gleichmäßíg al dente ist und eben nicht außen bissig und innen schon verkocht.

Kartoffeln al dente eben.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s