Tipps für den Hunde-Transport

 Jüngst im Bus zum Park: Der Fahrer steigt ein und sieht den Hund ohne Maulkorb. „Muss er den haben ? Er ist wirklich ganz lieb“.

„Eigentlich schon“, antwortet der Fahrer. „Aber ich gebe Ihnen einen Tipp. Steigen Sie doch immer hinten ein, sodass wir Sie nicht sehen“.

Im Park ist der Hund trotzdem angekommen. Und beim nächsten Mal hinten eingestiegen.

Auch das ist italienische Flexibilität.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mailand, Tradition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s