Von wegen Barbaren ! Weltkulturerbe für die Langobarden !

Endlich gibt es wieder einen Grund zum Feiern für die Lega Nord.

Da haben sie schon bei den letzten Wahlen so schlecht abgeschnitten und müssen in Mailand sogar einen linken Bürgermeister verkraften. Da tut ein wenig Balsam für die gekränkte Seele der Kelten-Fans und Ausländer-Feinde gut.

Und der Balsam kommt diesmal von der Unesco: Die hat gleich sieben Orte der Langobarden zum Weltkulturerbe erklärt. Nicht immer diese Römer mitihrem Kolosseum. Auch Umberto Bossis Vorfahren können etwas vorweisen.

Dafür haben sich die norditalienischen Jungs auch echt ins Zeug gelegt. Hier ist die Website der Bewerbung (auf Englisch).

Manchmal frage ich mich, ob den Lega-Nord-Politikern eigentlich bewusst ist, dass sie aus deutschem Gebiet längst der Elbe stammen? Streng genommen also Ausländer. Ob die bei den heutigen Gesetzen wohl eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen hätten ?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Berlusconi, italien, Norditalien, Politik, Tourismus, Tradition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s