Handy statt Halskette

Die Beschwerden eines Goldschmieds:

Noch vor ein paar Jahren haben die Jungs ihrer Freundin zu Weihnachten ein Armband oder eine Kette geschenkt. Heute ist das Handy angesagt. Mein Bekannter bekommt das deutlich zu spüren.

Deshalb hat er jetzt sein Geschäft diversifiziert und bietet jetzt auch Gold An- und Verkauf an. Wenig Arbeit und eine nette Marge. Auch bei meinem jüngsten Besuch kam eine Dame vorbei und wollte wissen, was sie denn für ihr Goldarmband bekommen kann, das ihr jemand vor 20 Jahren geschenkt hat.

Wenn jemand in 20 Jahren sein Handy verkaufen will, bekommt er wohl kaum Geld dafür, sondern muss für die Entsorgung zahlen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Design, italien, Shopping, Tradition, Wirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s