Monster-Schlüssel

„Was ist das denn ???“ wollten meine deutschen Kollegen entsetzt wissen, als ich meinen Schlüssel aus der Handtasche kramte.

Eigentlich wollte ich ihnen den fortschrittlichen Token meiner Bank zeigen, der an dem Schlüsselbund hängt. Aber sie waren von der schieren Größe des Türöffners beeindruckt.

Ehrlich gesagt, haben meine Schlüssel in Italien in den verschiedenen Wohnungen bisher fast immer so ausgesehen. Abgeschlossen wird damit eine schwere Holztür, deren interne Metallstreben, dann auch noch oben und unten in die Wand hineinfahren. Da kommt keiner rein.

Deshalb sind sie bei mir auch durchs Fenster eingebrochen. Aber das ist nun schon viele Jahre her.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter italien, Tradition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s