Achtung Minicar !

Minicars sind gefährlich.

„Noooo!“ schrie es letztens aus dem Fenster eines solchen kleinen Autos, das mit seiner geringen PS-Zahl auch den 16 -jährigen offen steht. Drinnen saß ein verzweifelter Vater mit seiner Teenie-Tochter, der er das Fahren beibringen wollte.

Absurderweise darf man in Italien diese Autos auch ohne Führerschein fahren. Und trotz flächendeckender öffentlicher Verkehrsmittel (und Fahrrädern) schenken viele wohlhabende Mailänder Familien ihren Kindern ein solches  Gefährt.

Eine Gefahr für die anderen Verekhrsteilnehmer. Aber auch eine Gefahr für Mama und Papa: Denn die kleinen Autos gelten als (überflüssiger) Luxus, der beim Fiskus die Alarmglocken läuten lässt. Wer ein solches Fahrzeug hat, muss sich auf Kontrollen gefasst machen, inwieweit sich der Besitz mit dem erklärten Einkommen vereinbaern lässt.

.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter geldwaesche, italien, Mailand, Politik, Wirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s