Das funktionierende Italien

KrankenhausNotaufnahme Krankenhaus. Unserer deutsches Au-Pair kommt nachts um halb sechs im Policlinico in Mailand an.

Sie wird untersucht, behandelt und nach vier Stunden wieder entlassen. Kein Versicherungsschein, keine Vorkasse, nur ein „Bolletino Postale“: 25 Euro, die sie bei der Post in den nächsten Tagen bezahlen muss.

Tropf, Blutabnahme, ärztliche Diagnose – und das alles für 25 Euro. Ich kann mich an ganz andere Summen in den USA erinnern, wo ich als allererstes die Kreditkarte abgeben musste, um für knapp 500 Dollar eine Fehldiagnose zu erhalten, wie sich später herausstellte.

Es lebe das italienische (staatliche!) Gesundheitssystem.

Ja, manchmal funktionieren die Dinge auch in Italien. Vor allem hier im Norden.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter italien, Mailand, Norditalien

3 Antworten zu “Das funktionierende Italien

  1. Petra

    Finde ich klasse!!!!!
    Funktioniert auch im Hinterland der Maremma einwandfrei…..bewusstlos von der Strasse *aufgesammelt *…ins Ospedale gebracht…kleines und großes Blutbild,Infusion,Ekg,Herzultraschall ,nach 5Stunden entlassen ohne 1Cent zu zahlen .Auch von der Krankenkasse nichts eingefordert!!

  2. wow…kaum zu glauben….erklärt aber dann auch (einen winzigen Teil) des Staatshaushalt…;-)

  3. Beatrix Leberth

    Mir wurde in der Ferrarotto Klinik in Catania ein Stent ins Herz gesetzt. Für die Operation und sämtliche Vor- und Nachuntersuchungen musste ich NICHTS bezahlen. Nur für die 2 Nächte in einem Einzelzimmer wurden mir 200 Euro verrechnet wurden.
    Obwohl ich meine Karte der österr. SVA-Krankenversicherung präsentiert habe, wurde nie mit Österreich abgerechnet. So viel unnötige Grosszügigkeit kann sich Italien eigentlich NICHT leisten….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s