Der chinesische Kommentar zum Papst: Platz für die Jungen !

Papst Benedikt XVIUnd noch ein Schwank aus der Cafè-Bar:

Die chinesische Besitzerin sieht den Papstrücktritt nüchtern.“ Die sollen einen Jungen ranlassen. Die jungen Leute suchen doch Arbeit. Und der Job ist gut: Wohnung, Essen, Kleidung – an alles wird gedacht“, sagt sie pragmatisch.

Und ihr Mann pflichtet ihr bei: „Genau, junge Menschen brauchen Arbeit. Sonst machen sie nur Unfug“.

Er hatte wohl bemerkt nicht mitbekommen, um welchen Job es genau ging.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter italien, Politik, Tradition, Vatikan, Wirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s