Kein Freigang, kein Zahnarzt !

Leerer ZahnarztstuhlMein Zahnarzt, ein guter Bekannter, hatte jüngst einen ganz besonderen Patienten: Dessen Frau hatte ihn  um einen Termin für ihren Mann gebeten. Aber bitte nicht sofort. Ihr Mann habe Probleme mit seiner Bewegungsfreiheit. Nein, keine körperliche Behinderung, sondern eher eine juristische: Ihr Mann steht unter Hausarrest und sitzt seine Strafe zuhause ab. Wohl etwas wegen Organisierter Kriminalität.

Genaueres will mein Bekannter nicht wissen. Aber er nimmt die nötigen Formalien auf sich, schreibt Briefe hin und her mit der Polizei und den Behörden, warum der Mann seine Zähne entfernen lassen und dass er dafür seine Wohnung verlassen muss. 

Im Gefängnis gibt es einen Zahnarzt. Im Hausarrest nicht.

Drei Monate hat es gedauert, bis der Termin feststeht. Doch dann, am entscheidenden Tag kommt die böse Überraschung: Es fehlt doch noch eine Unterschrift. Der zuständige Beamte hat das Papier nicht weitergereicht. Der Termin wird abgesagt – und ich bekomme einen Anruf: „Willst Du jetzt vorbei kommen ? Der Stuhl ist frei“.  

Den Termin habe ich angenommen. Aber ich frage mich: Wenn Silvio Berlusconi demnächst auch unter Hausarrest gestellt wird, kommt der Zahnarzt dann bei ihm ins Haus oder muss er auch drei Monate warten mit dem Rsisiko, dass die Unterschrift fehlt ?

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Berlusconi, italien, Politik

Eine Antwort zu “Kein Freigang, kein Zahnarzt !

  1. Pingback: Wenn der Hausarrest Zähne kostet | kortissimo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s