Gucci-Mörderin wird Mode-Beraterin

Patrizia Reggiani„Ich habe nie in meinem Leben gearbeitet, und werde sicher nicht jetzt damit anfangen“ – mit diesem Spruch hatte Patrizia Reggiani einst die vorzeitige Entlassung abgelehnt. Die Dame wurde zu 26 Jahren Haft verurteilt, weil sie einen Killer bezahlt hatte, um ihren Ehemann, den Gucci-Erben umzubringen.

Jetzt ist sie frei, ein paar Jahre früher als geplant – und siehe da, sie hat sogar einen Job gefunden und angenommen. Sie berät die Juwelier-Kette Bozart. 

Vielleicht gibt es bald einen Diamant-besetzten Revolver .

Man sollte sich jedennfalls lieber nicht mit ihr anlegen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Design, italien, Mailand, Mode, Shopping, Wirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s