Als der skandinavische EU-Kommissar Prodi zum Singen aufforderte

ProdiPizza, Mafia, Mandolino und Sole Mio.

Auch Romano Prodi ist vor Stereotypen nicht gefeit:

Als er als Präsident der EU-Kommission in Brüssel arbeitete, ging er am Abend mit ein paar Kollegen aus. Da fragte ihn doch allen Ernstes der skandinavische EU-Kommissar, ob er nicht ein Lied anstimmen könnte. So als Italiener eben.

Die peinliche Szene erzählte Romano Prodi jüngst im kleinen Kreis. Auch hochrangige Italiener begegnen im Ausland immer wieder Stereotypen.

Mal ganz abgesehen davon, dass Prodi – im Gegensatz zu Berlusconi – überhaupt nicht singen kann

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Berlusconi, italien, Tradition, Wirtschaft

4 Antworten zu “Als der skandinavische EU-Kommissar Prodi zum Singen aufforderte

  1. Johann Grabner

    es gibt einen „skandinavischen EU-Kommissar“? Oder nicht doch einer einen aus Schweden (momentan Cecilia Malmström), aus Dänemark (Connie Hedegaard) und aus Finnland (Olli Rehn)?

  2. Nevs

    Das ist die Rache dafür, dass mir in der Rosticceria immer panino con wurstel e crauti angeboten wird – das sei schließlich unser Nationalgericht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s