Von Lamborghini-Leder und Joghurt

JoghurtWas haben Lamborghini-Ledersitze und meine Joghurt-Wahl gemein ?

Sie stammen beide aus Südtirol – oder aus Österreich wie im Fall von Lamborghini.

Wie ich jüngst gelernt habe, nimmt der Edel-Sportwagenhersteller nur feinstes Leder für seine Sitze. Und das heißt: Nur von glücklichen Kühen aus Österreich und Südtirol.

Warum ?

Ganz einfach: Sie essen besser, haben weniger Mückenstiche und weil sie meist frei herumlaufen schrubben sie auch weniger gegeneinander oder gegen irgendwelche Mauern und Gitter.

Das alles garantiert schönes, glattes Leder.

Und ganz offensichtlich auch gutes Joghurt. Ich jedenfalls achte beim Joghurt-Kauf in Italien nur noch auf die Herkunft. Auch wenn die Hausmarke ihr Joghurt aus Südtirol bezieht, kann ich sicher sein, dass es cremig ist und schmeckt.

Da wusste ich noch nichts von Lamborghini.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen & Trinken, italien, Mailand, Tradition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s