Bratapfel-Tiramisu

IMG_2781[1] Schock in Deutschland: Da steht doch tatsächlich auf der Speisekarte als Nachtisch „Bratapfel-Tiramisu“. Kein Scherz. Also Fusion in allen Ehren, aber das geht echt zu weit.

Dass man in Deutschland Cappuccino – und nicht Espresso – nach dem Essen bestellt, daran habe ich mich ja schon gewöhnt. Aber dass man den deutschen Bratapfel mit dem italienischen Tiramisu verbindet, das geht nun einmal gar nicht. Und das Ganze in einem deutschen Brauhaus.

Die nicht immer gelungene Italo-Affinität geht mir manchmal echt zu weit in Deutschland.

Die Italiener sind gerade deshalb so gut in ihrer Küche, weil sie ihre eigenen Traditionen wahren. Wenn man etwas anderes will, geht man zum Sushi, zum Chinesen oder zum Inder. Aber auch der Inder käme hier nicht auf die Idee Trüfelpaste zum Naan zu reichen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen & Trinken, italien, Tourismus, Tradition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s