Von Burkas, Bentleys und Baco

Sofia celeste, founder of Baco LuxuryWie würden Sie reagieren, wenn auf einmal ein Bentley anhält und ein Herr mit drei Frauen im Burka aussteigt ? Das ist Camilla Vinciguerra passiert, der Gründerin der toskanischen Lederwarenmarke „Be Convertible“, die Taschen für mehrere Tausend Euro fertigt. Sie öffnete dem verschleierten Besuch die Tür und verkaufte gleich mehrere Taschen an die Kundinnen aus dem Orient.

Die Geschichte stammt von meiner Kollegin Sofia Celeste, die vor kurzem das Online-Magazin bacoluxury.com ins Leben gerufen hat. Kein Fashion-Blog, sondern ein Spezial-Magazin, dass sich auf die vielen kleinen edlen Luxushersteller in Italien konzentriert, die jenseits der großen Marken noch immer die handwerkliche Tradition aufrecht erhalten. Von ihnen gibt es Tausende in Italien und sie sind nicht selten Ein-Mann-Betriebeoder Ein-Frauen-Betriebe.

Ein Ein-Mann-Betrieb etwa ist auch der Hutmacher Lorenzo Borghi. Der 74-Lährige hat sein kleines Atelier unweit des Mailänder Doms und fertigt unter anderem die Kopfbekleidung für die Queen Elizabeth. Und er hat kein Problem damit, den feinen Mailänder Damen auch mal zu sagen, dass ein bestimmter Hut auf ihrem Kopf wie ein Hahnenkamm oder ein Pilz aussieht.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Design, Internet, italien, Mailand, Mode, Norditalien, Shopping, Tradition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s