Mychok: „Gefängnis“-Schokolade aus dem 3-D-Drucker

MyCHoc

Ein 3-D-Drucker für Schokolade aus dem Gefängnis.

Ja, genau: das Crowd-Funding finanzierte Internet-Unternehmen MyChok  http://www.mychok.com/ stellt per 3D-Drucker Schoko-Tafeln mit personalisierten Schriftzügen her. Und das mit Schokolade aus dem Gefängnis von Busto Arstizio.

Lecker essen und gutes tun. Für 10 Euro ist man bei MyChok dabei,

Dort haben es die Gefangenen unter der Anleitung von Profi-Chocolatiers bereits zu einigem Ruhm gebracht. Ihre Schokolade hat den hübschen Namen Dolci Libertà (süße Freiheiten)  http://www.dolciliberta.com/ , und sie sind mit ihren Produkten sogar auf der Expo vertreten. Allerdings ohne drei-dimensionalen Drucker. Und Freigang bekommen wohl auch nur wenige dafür.

In diesem Sinne: Guten Appetit !

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen & Trinken, Internet, italien, Mailand, Norditalien, Shopping, Wirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s