„Uncinaia“: Die Jäger des Treibholzes am Tiber

Uncinaia, Holz-Angeln am Tiber

Treibholz am Tiber.

Gestern war es wieder so weit: Nach heftigen Regengüssen steigt der Tiber und reißt riesige Baumstämme mit sich.

Für die Bewohner von Pretola (Umbrien) ein Grund sich zu freuen: Sie werfen ihre „Uncinaia“ aus: ein Holz mit Ästen und werfen es zum Treibholz ins Wasser. Wenn sie geschickt sind holen sie ganze Baumstämme aus dem Wasser.

Hier am Tiber ist das eine Art Volkssport. Mit der Uncinaia umzugehen, das muss man von klein auf gelernt haben.

Jeder Treinholzjäger packt seine Stämme auf einen Haufen. Und wenn sie in einer Woche halbwegs getrocknet sind, werden sie abgeholt.

Das Feuerholz bis zum Frühling ist gesichert. Und wehe dem, der sich beim falschen Haufen bedient ! 

Uncinaia Tiber 1

uncinaia tiber valley wood

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter italien, Sport, Tradition

4 Antworten zu “„Uncinaia“: Die Jäger des Treibholzes am Tiber

  1. Hallo Katharina, ich weiß zwar, dass dein Blog eher unter dem Motto „in der Kürze liegt die Würze“ läuft, aber vielleicht hast Du ja trotzdem Lust, hier mitzumachen… http://italienundich.com/2016/02/18/liebster-award/
    Hab dich nominiert, weil ich deinen Blog echt gerne mag – thematisch wie auch von der Aufmachung her! LG Julia

  2. Das ist echt nett von Dir. Viel Spass beim weiter bloggen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s