Wie 3-D – Drucker das Handwerk in Italien retten

 

hsl ignazio

Manchmal reicht die handwerkliche Tradition und das gute italienische Design allein nicht aus.

Das merken die kleinen Betriebe im Nordosten Italiens seit Jahren. Eine Region, die lange Zeit als Modell galt für seine kleinen Cluster, die sich in bestimmten Bereichen wie Ski-Schuhe, Brillen oder Möbel spezialisiert hatten und Weltmarktführer waren. Doch dann kam die Konkurrenz aus Asien und die hat viele in denRuin getrieben.

Jetzt überlebt nur, wer auf neue Technologien wie 3-D-Drucker setzt, um Schmuck, Lampen oder Taschen herzustellen- wie unter anderem die Firma HSL.

Eine Klasse Artikel dazu hier in der Business Week.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Design, italien, Wirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s