Archiv der Kategorie: Ior

Hände auf beim Vatikan

Vor acht Jahren bei der letzten Einführungsmesse für Papst Benedikt XVI war ich geschockt.

Zum ersten Mal in meiner Arbeit als Journalistin musste ich für eine Akkreditierung bezahlen: Zehn Euro an die „gute“ Schwester, die die Hand aufhielt. Das passiert weder bei Unternehmen (okay, die haben das Geld) , noch bei wohltätigen Veranstaltungen.

Und das, obwohl die Journalisten als Megaphon der  Kirche einen Riesendienst erweisen, wenn sie über das Spektakel berichten. Und nein, das Geld geht nicht für die Versorgung der Pilger drauf. Auf den Kosten für die Wasserflaschen und warmen Decken ist schon beim letzten Mal die Stadt Rom sitzen geblieben. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ior, italien, Vatikan, Wirtschaft

Franziskus I: Nomen est Omen ?

Eins vor weg: Ich habe es nicht so mit Heiligen.

Aber wenn es einen Heiligen gibt, den ich bewundere, dann ist es der Heilige Franziskus von Assisi. Ein ehemaliger Kaufmann, der die Armut nicht nur predigen, sondern auch leben wollte. Er sprach zu den Aremen ebenso wie zu den Vögeln und den Wölfen.

Dass sich der neue Papst nach ihm benennt, ist ein gutes Omen.

Eigentlich war Franziskus ein Vorläufer von Luther: Er wollte eine einfache Kirche ohne viel Prunk und hätte beinahe eine Trennung hervorgerufen.

In Assisi kann man noch heute seine Idee bewundern. Dort steht eine kleine einfache Kapelle, wie er sie wollte. Schade nur, dass die Katholische Kirche eine Mega-Kirche drübergebaut hat.  Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ior, italien, Vatikan

Der Papst und der Wahlkampf

Der Wahlkampf ist eingefroren - nicht nur wegen der Temperaturen

Der Wahlkampf ist eingefroren – nicht nur wegen der Temperaturen

Dass der Vatikan in Italien erheblichen Einfluss auf die Poltiik hat, ist bekannt. Aber dass auch der Rücktritt von Benedikt XVI wahlentscheidend sein könnte, das ist schon überraschend.

Meinungsforscher sind sich einig: Der italienische Wahlkampf ist durch Ratzinger abrupt beendet worden.

Wen interessiert noch Berlusconis Hundewelpe oder die verschiedenen Vorschläge zur Immobiliensteuer, wenn es Intrigen im Vatikan, Machtkämpfe der Kardinäle und geheime Abstimmungen in der Konklave gibt ? Diese Themen bestimmen jetzt die Talkshows und Zeitungen.

Wer seine Vatikan-Wahl-Kenntnisse auffrischen will, kann Dan Brown wieder aus dem Schrank holen und nochmal die Passagen zum Camerlengo und weißem Rauch und schwarzen Rauch lesen.Das ist spannend. Ganz anders als die abhhalfterten italienischen Politiker.

Übrigens: Nach Meinung der Meinungsforscher profitiert von dem vatikansischen Wahlkampfstopp vor allem Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ior, italien, Politik, Tradition, Vatikan

Papst: Deutsche Konsequenz

Papst Benedikt XVIHeute morgen beim Cafè in der Bar: „Guck Dir unsere Politiker an: Ich tret zurück, ich tret zurück und was passiert ? Nichts. Aber das sind ja auch keine Deutschen…“

Benedikts Konsequenz hat dem Herrn Eindruck ganz offensichtlich gemacht.

Der Mann weiß auch schon, dass Kardinal Scola der nächste Papst wird. Zumindest Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ior, italien, Politik, Tradition, Vatikan

Steuergeschenke für den Vatikan

 Die EU hat erneut die Steuergeschenke an den Vatikan ins Visier genommen. Schließlich hat der italienische Staat die Immobilien im Besitz des Vatikans von der Immobiliensteuer befreit. Und das gilt nicht nur für Kirchen, sondern auch für kommerzielle Immobilien, von denen der Vatikan zuhauf hat . Das geht der EU zu weit und sie fordert Änderungen.

Wer in kirchlich verwalteten Gebäuden in Rom und andernorts in Italien übernachtet hat, weiß, dass die Nonnen oder Mönche am Empfang durchaus Marktpreise nehmen – und nicht immer eine Quittung geben. Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Ior, italien, Politik, Tradition, Vatikan, Wirtschaft

Die Grabtuch-Show und die Geschäfte der Gott AG

 Bei meinem Besuch in Turin konnte ich wieder einmal feststellen, wie ungern die Katholische Kirche über Geld redet, auch wenn sie es hat.

Auch wenn die Kirche nicht von Reliquie spricht, sondern von Ikone: der Kommerz um die historischen Ausstellungsstücke erinnert doch stark an vergangene Zeiten. 

 Wer mehr zum Grabtuch Spektakel in Turin und zu den Geschäften der Gott AG lesen will : 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/das-marketing-des-vatikan-die-geschaefte-der-gott-ag;2572789

PS: Das einzige Mal in meinem Journalisten-Leben, dass ich für eine Presse-Akkreditierung Geld bezahlen musste, war im Vatikan.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Ior, italien, kitsch, Norditalien, Vatikan

Weltlicher Vatikan

Mal etwas weniger weihnachtliches vom Vatikan: Der Finanzarm des Vatikans Ior bleibt von der Finanzkrise unbeeindruckt eines der untransparentesten Geldinstitute weltweit. Mit einem Milliardenvermögen: 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/zwielichtige-vatikan-geschaefte-selig-sind-die-heimlich-reichen;2503146

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter geldwaesche, Ior, italien, Wirtschaft